4. 10. 2015 20:51 − 1201× − 0

Pech für Kremer in Korsika

BRR Pilot Armin Kremer bei der zur Weltmeisterschaft zählenden Rallye Korsika einen Stockerlplatz. D

Ein Ausrutscher auf der siebten Sonderprüfung kostete BRR Pilot Armin Kremer bei der zur Weltmeisterschaft zählenden Rallye Korsika einen Stockerlplatz. Der Deutsche rutsch-te auf der siebten Sonderprüfung mit seinem vom oberösterreichischen BRR Team einge-setzten Skoda Fabia R5 von der Strecke und konnte die Rallye nicht fortsetzen.

„Der Ausrutscher passierte auf einer wirklich ungünstigen Stelle, denn das Auto blieb na-hezu unbeschädigt, aber es waren keine Zuseher zur Stelle, die helfen konnten den Fabia wieder auf die Strecke zu befördern,“ schildert Raimund Baumschlager, der Kremer in Korsika betreute, den Vorfall.

Bis zu seinem Ausscheiden präsentierte sich Armin Kremer gemeinsam mit seinem Co Pirmin Winklhofer in ausgezeichneter Form und rangierte auf Platz drei in der WRC2 Wer-tung.

Komentářů celkem: 0
Pro komentování je třeba se nejprve přihlásit!